Bitte wählen Sie Region und Sprache

close

Deutschland/Ă–sterreich/Schweiz

International

Geiger®
seilbetriebene Schalengreiferrechen

Seilbetriebene Schalengreiferrechen werden typischerweise als Grobrechen in Wasserentnahmestationen eingesetzt. Je nach technischen Anforderungen stehen stationäre und verfahrbare Maschinen zur Verfügung, zwecks Kostenoptimierung bei mehreren Kanälen und gleichzeitig höchster Zuverlässigkeit.

Alleinstellungsmerkmale

  • In stationärer oder verfahrbarer AusfĂĽhrung (fĂĽr 3 oder mehr Kanäle) erhältlich
  • Automatisierte Reinigungsmethode
  • Sichere Erfassung und Beseitigung sperrigen Treibgutes
  • GroĂźe Zuladungskapazität der Greiferschale
  • Einleitung des Reinigungsvorgangs aus jeder Position der Greiferschale durch SchlaffseilĂĽberwachung
  • Exakte Hubwegbegrenzung
  • Höchste Effizienz: ein Schalengreifer fĂĽr drei und mehr Kanäle
  • Vollautomatisierter Reinigungsprozess mit SchlaffseilĂĽberwachung (fĂĽr alle Seilvorrichtungen)
  • Anpassbar: Unterschiedliche Fahrgeschwindigkeit des Reinigerwagens fĂĽr Abwärts- und Räumfahrt
  • Mit dem Innovationspreis Baden-WĂĽrttemberg prämierte Kunststoffseiltrommeln fĂĽr vereinfachte Wartung und weniger VerschleiĂź der Seiltrommeln

Einblicke

Die Hauptfunktion der Geiger seilbetriebenen Schalengreiferrechen besteht in der Beseitigung von sperrigem Treibgut und sedimentierten Stoffen wie Sand, Kies und Geröll und damit dem Schutz der nachgeschalteten Anlagen. Geiger seilbetriebene Schalengreiferrechen finden ihren Einsatz nicht nur in neuen Bauwerken; sie können auch problemlos in bestehende Wasserentnahme-bauwerke nachgerüstet werden. Neben der stationären Ausführung haben sich auch verfahrbare Schalengreiferrechen als wirtschaftliche Alternative vielfach bewährt.

Passavant®/Geiger® seilbetriebene Schalengreiferrechen besitzen zwei unabhängige Antriebseinheiten für Hub- und Schwenkwerk. Reinigerwagen und Greiferschale laufen über Führungsbahnen und werden über Schwenk- und Hubseile bewegt. Sie sind als Einheit so konstruiert, dass bei der Räumfahrt die Hubkraft eine Hebelarmwirkung auf die Greiferschale ausübt und eine Zwangsschließung bewirkt. Die hierdurch erzeugte hohe Schließkraft der Greiferschale ermöglicht den Transport schwerster Lasten und sperrigen Rechengutes.

Die Abwärts- und Räumfahrt erfolgt über das Hubwerk. Das Schwenkwerk steuert das Eingreifen der Greiferschale in den Rechenrost. Die Schlappseilsteuerung erkennt ein mögliches Blockieren des Reinigerwagens oder der Greiferschale durch Treibgut, Kies, Geröll, etc. und unterbricht die Fahrt zum unteren Eingriffspunkt, so dass die Räumfahrt gestartet wird. Sohlenablagerungen oder sperriges Treibgut werden schichtweise abgetragen. Bei Blockieren oder bei Überlast der Anlage wird durch eine spezielle mechanisch-elektrische Sicherheitssteuerung die Maschine abgeschaltet. Dieses Automatisierungssystem sorgt für eine außergewöhnlich hohe Betriebssicherheit und ermöglicht daher eine große Durchsatzleistung.

Geiger® Schalengreifer & Kettenumlaufrechen

Geiger® Schalengreifer & Kettenumlaufrechen für Wasserbehandlungsanlage an der Ruhlmühle/Spree

vertical_align_top