Bitte wählen Sie Region und Sprache

close

Deutschland/Ă–sterreich/Schweiz

International

Passavant®
Granular Aktivkohlefiltration
GAK

Konzipiert als kontinuierlich arbeitende Filtration mit horizontalem Wasserfluss eliminiert sie die Mikroverunreinigungen im Abwasser.

Der Einsatz von Aktivkohle ist einer der effektivsten Wege, den Gehalt an Mikroverunreinigungen wie Pflanzenschutz- oder Arzneimittelrückständen im Abwasser zu reduzieren. Die effektive PFAS-Elimination ist hier ein wichtiges Stichwort. Neben der Zumischung von Pulveraktivkohle (0,005 – 0,1 mm) in den biologischen (Teil-)Prozess hat sich der Einsatz von Granularer Aktivkohle (0,6 – 2,4 mm) als Medium im Filtrationsreaktor bewährt.

Hierbei ist die patentierte Technologie der Horizontalen Filtration Horizand® die (Fluss-)richtung der Zukunft! Sie bietet im Gegensatz zu auf- oder abwärts durchflossenen Reaktoren teilweise erhebliche Vorteile.  

Alleinstellungsmerkmale

  • Weniger Bauvolumen: Geringer Grundflächenbedarf & einfache Bauwerksgestaltung
  • Kein anstehendes Wasser ĂĽber Filtermedium, weniger unkontrollierter Sauerstoffeintrag & keine Algenproblematik bei Sonneneinstrahlung
  • Kontinuierlicher Filterbetrieb
  • Geringerer Platzbedarf durch externe Wascheinheit fĂĽr die RĂĽckspĂĽlung
  • Geringere Luftmengen bei der RĂĽckspĂĽlung
  • Beim Umbau von vorhandenen Filterbecken: Schaffung von zusätzlichen Filtrationskapazitäten
  • Definierte Filterschichtdicken
  • Flexible Anordnungen
  • Einfache Bedienung und Handhabung

 

Abgrenzung gegenĂĽber anderen Technologien

Die horizontale Filtration bietet gegenüber kontinuierlich betriebenen Rutschbettfiltern, die im Aufstrom durchflossen werden einen wesentlich kleineren Platzbedarf bei gleicher Filtrationsfläche. Dies ist unter anderem möglich dank unserer außenliegenden Wascheinheit, durch die kein zusätzlicher Platz innerhalb des Reaktors für die Expansion/Rückspülung berücksichtigt werden muss.

Im Gegensatz zur klassischen (diskontinuierlichen) vertikalen Filtration wird auch hier kein Platz fĂĽr die Expansion/RĂĽckspĂĽlung verschwendet. Somit ist der FuĂźabdruck deutlich kleiner und die Kosten fĂĽr den Hoch-/Tiefbau bei Neuanlagen deutlich niedriger.

Einblicke

Die Passavant® Horizontale Filtration ermöglicht eine Adsorptions­filtration mit Granular-Aktivkohle (GAK-Filtration) oder anderen Adsorbern als BefĂĽllmaterial fĂĽr die Entfernung von Spurenstoffen aus Wasser und Abwasser. Weitere AusfĂĽhrungen der patentierten Technologie der Horizontalen Filtration sind hier zu finden.

Bei der GAK wird fĂĽr die Adsorption von Mikroschadstoffen das zu behandelnde Wasser ĂĽber einen vertikalen Spaltsieb-Verteiler in das GAK-Bett geleitet und flieĂźt horizontal zur gegenĂĽberliegenden Seite des Reaktors. Bei diesen feinen Spaltsieben als Zu- und Ablauf nutzen wir unsere Expertise von Johnsons Screens® (Aqseptence Group). Somit kann sichergestellt werden, dass die feinen GAK-Partikel im Reaktor verbleiben, während das Abwasser die Aktivkohle ĂĽberströmen kann. Gröbere Schmutzpartikel werden im Zulauf-Sammler bereits gesammelt und vorab ausgeschieden.

vertical_align_top